DNA-Analysen in der Hundezucht  und GENETIK SCREENING Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse machen es möglich, die Hundezucht über das Augenmaß hinaus zu betreiben. Seit Anfang 2014 ist es obligatorisch, die Nachkommen aus der Zucht mit den DNA-Profilen der Elterntiere zu hinterlegen. Die SABBS erfordert vorerst folgende DNA-Nachweise: alle DNA-Profile der Elterntiere bei Wurfanmeldungen alle Boerboels im Studregister alle Boerboels im Entwicklungsregister Weiterhin können jederzeit zufällige DNA-Profile von einzelnen Boerboels angefordert werden. Um ein DNA-Profil zu erhalten, können Sie auf den Boerboel-Terminen in Deutschland den Test durchführen. Wenden Sie sich hierzu an den Repräsentanten in Deutschland             Lutz Hilgenfeldt.   Durch Zertifikat ausgestattet und zum ordentlichen DNA-Test befähigt: Lutz Hilgenfeldt, Maria Hilgenfeldt Natürlich   schicken   wir   Ihnen   auch   gern   das   Testmaterial   (Speicheltupfer)   zu   und   Sie   lassen   die   korrekte   Abnahme   bei   Ihrem   Tierarzt erledigen. Alle über die SABBS in Deutschland angeforderten DNA-Profile werden mit 30% rabattiert. Seit     April     2016     verfügbar:     das     GEN-SCREEN      mit     jetzt     über     200     Markern     aus     den     Bereichen     Blut-,     Haut-,     Augen-     und Muskelerkrankungen,      neurologische,      neuromuskuläre,      skelettale,      metabolische            und      immunologische      Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Fellfarben und Fellbeschaffenheit und sonstige Erkrankungen. Um ein GEN-SCREEN zu erhalten, können Sie auf den Boerboel-Terminen in Deutschland den Test durchführen. Wenden Sie sich hierzu an den Repräsentanten in Deutschland             Lutz Hilgenfeldt.   Durch Zertifikat ausgestattet und zum ordentlichen Gen-Screen befähigt: Lutz Hilgenfeldt, Maria Hilgenfeldt
Boerboel DNA Feragen
Boerboel DNA Feragen
DNA-Analysen in der Hundezucht  und GENETIK SCREENING Neueste   wissenschaftliche   Erkenntnisse   machen   es   möglich,   die   Hundezucht über das Augenmaß hinaus zu betreiben. Seit   Anfang   2014   ist   es   obligatorisch,   die   Nachkommen   aus   der   Zucht   mit   den DNA-Profilen der Elterntiere zu hinterlegen. Die SABBS erfordert vorerst folgende DNA-Nachweise: alle DNA-Profile der Elterntiere bei Wurfanmeldungen alle Boerboels im Studregister alle Boerboels im Entwicklungsregister Weiterhin   können   jederzeit   zufällige   DNA-Profile   von   einzelnen   Boerboels angefordert werden. Um    ein    DNA-Profil    zu    erhalten,    können    Sie    auf    den    Boerboel-Terminen    in Deutschland den Test durchführen. Wenden   Sie   sich   hierzu   an   den   Repräsentanten   in   Deutschland                                       Lutz Hilgenfeldt. Navigationsleiste   Durch    Zertifikat    ausgestattet    und    zum    ordentlichen    DNA-Test    befähigt:    Lutz Hilgenfeldt, Maria Hilgenfeldt Natürlich   schicken   wir   Ihnen   auch   gern   das   Testmaterial   (Speicheltupfer)   zu und Sie lassen die korrekte Abnahme bei Ihrem Tierarzt erledigen. Alle   über   die   SABBS   in   Deutschland   angeforderten   DNA-Profile   werden   mit 30% rabattiert. Seit   April   2016   verfügbar:   das   GEN-SCREEN    mit   jetzt   über   200   Markern   aus den   Bereichen   Blut-,   Haut-,   Augen-   und   Muskelerkrankungen,   neurologische, neuromuskuläre,       skelettale,       metabolische              und       immunologische Erkrankungen,   Nierenerkrankungen,   Fellfarben   und   Fellbeschaffenheit   und sonstige Erkrankungen. Um    ein    GEN-SCREEN    zu    erhalten,    können    Sie    auf    den    Boerboel-Terminen    in Deutschland den Test durchführen. Wenden   Sie   sich   hierzu   an   den   Repräsentanten   in   Deutschland                                       Lutz Hilgenfeldt.   Durch    Zertifikat    ausgestattet    und    zum    ordentlichen    Gen-Screen    befähigt:    Lutz Hilgenfeldt, Maria Hilgenfeldt
Boerboel DNA Feragen